Gymnasium Arnoldinum  
 
Startseite   /   Impressum   /   Kontakt   /   Sitemap   /   Links   /   Disclaimer   /  
 







 
 

In der Endlosschleife

MZ_01_07_10

Schüler programmieren Roboter

BURGSTEINFURT Die Schüler des Politik/Mathe/Informatik-Kurs des Gymnasiums Arnoldinum können stolz auf sich sein. Sie haben mehrere Lego-Robotor programmiert. Am Mittwoch hatten sie Besuch von einem Fachmann - und der war beeindruckt. Von Rainer Nix

Der Ultraschall-Sensor des kleinen, dreirädrigen Lego-Roboters schwenkt hektisch hin und her. Er gibt Informationen an den Computer des kleinen, spielzeuggroßen Fahrzeuges weiter. Ist ein Hindernis im Weg, muss eine Kurve gefahren werden? Schülerinnen und Schüler des Politik/Mathematik/Informatik-Kurses der Jahrgangsstufe 8 des Gymnasiums Arnoldinum haben mehrere Roboter programmiert.

Am Mittwoch war ein Fachmann zu Gast: Professor Dr. Nikolaus Wulff vom Fachbereich Elektrotechnik und Informatik an der Fachhochschule Münster, Campus Burgsteinfurt. „Die Stufe lernte mit dem Projekt die Grundzüge der Informatik kennen“, erklärt Evelyn Grahl, Lehrerin für Mathematik und Sozialwissenschaften.

Professor beeindruckt

Professor Wulff war beeindruckt von den Leistungen der Mädchen und Jungen. Wenn das kleine Gefährt auch manchmal aneckte, so war die Programmierung in den Grundzügen doch korrekt. „Habt ihr das Programm schon geladen?“, fragte Evelyn Grahl, als die Vorführung beginnen sollte. Doch alles war vorbereitet, um mit der Demonstration zu beginnen.

Die Schüler hatten dem Roboter beigebracht, wie er fahren sollte. Er musste unter anderem Lücken und eine weiße Linie erkennen sowie zählen, wie oft sich seine Räder drehten. Mit einem kurzen „Piep“ signalisierte er das Ende der Fahrt. Höhepunkt war die Erkundung eines aus Holz gebauten Labyrinthes. Der Sensor war schwer damit beschäftigt, rechtzeitig das Ende eines Weges zu erkennen, um die Notwendigkeit der Kurvenfahrt an den Rechner weiter zu leiten.

Roboter-Realität

„Wir haben eine Endlosschleife programmiert, damit die Maschine möglichst lange fährt“, erklärten die Schüler. Nachdem ihr Part vorüber war, erläuterte der Professor, welche Aufgaben Roboter in der Realität wahrnehmen und möglicherweise in Zukunft einmal übernehmen. Vielleicht konnte er dabei den Einen oder Anderen für ein Fachhochschul-Studium begeistern.

Quelle: Münstersche Zeitung, 01.07.2010


 
 

Projekte am
Gymnasium Arnoldinum:

Europaschule NRW  
  Logo Europaschule
Zertifikat Europaschule
weitere Infos unter:
Europaschulen NRW
 

SINUS NRW  
  Netzwerk SINUS NRW
Lernprozesse in Mathematik und den Naturwissenschaften
weitere Infos unter:
Netzwerk SINUS NRW
 

Lernpotenziale  
  Lernpotentiale
Lernpotenziale
weitere Infos unter:
Lernpotenziale
 

35. Bundeswettbewerb Informatik  
   

 
 
   powered by dev4u® - CMS