Prag musikalisch

Opernbesuch_Prag

Am 23. und 24. Oktober 2014 fuhren knapp einhundert Schülerinnen und Schüler des Burgsteinfurter Gymnasiums Arnoldinum nach Prag, um die ,Goldene Stadt' kennenzulernen. Gegen vier Uhr am Donnerstagmorgen starteten die beiden Reisebusse. Über Kassel, Leipzig und Dresden ging die Fahrt in die tschechische Hauptstadt. Nachdem sich alle mittags im Hotel „City Club“ eingerichtet hatten, erkundeten die Arnoldiner am Nachmittag die Metropole rund um den Wenzelsplatz. Abends stand Mozarts Oper „Figaros Hochzeit“ auf dem Programm. Neben der Inszenierung beeindruckte besonders die Architektur des altehrwürdigen Ständetheaters, in dem Mozart selbst zwei seiner Opern („Don Giovanni“ und „La clemenza di Tito“) uraufgeführt hatte.

Am zweiten Tag der Studienfahrt schauten sich die Schülerinnen und Schüler vormittags viele Sehenswürdigkeiten der Stadt an der Moldau an: Zunächst wurden auf der Prager Kleinseite der Hradschin (er gilt als die größte geschlossene Burganlage der Welt), der Veitsdom und das Palais Lobkowitz (jetzt Deutsche Botschaft) besichtigt, bevor es über die Karlsbrücke zum Altstädter Ring (mit Astronomischer Uhr) ging.

Ein eindrucksvolles Schauspiel war auch die Wachablösung auf dem Hradschin. Über den gesamten Mittag und Nachmittag war noch viel Zeit für einen ausgedehnten Einkaufsbummel gegeben. Zurück führte die Tour über Magdeburg und Hannover; in der Nacht von Freitag auf Samstag kamen alle wieder wohlbehalten und mit vielen interessanten Eindrücken in Burgsteinfurt an.

Opernbesuch_Prag

Eine faszinierende Atmosphäre und ein musikalisches Erlebnis im Ständetheater in Prag


[Text ausdrucken]