NRW Querdenker

Querdenken wurde belohnt

Etwas verrückt war die Aufgabenstellung bei dem Wettbewerb „NRW Querdenker“ für die naturwissenschaftlichen Fächer schon. Eine Aufgabe, die die klassischen wissenschaftlichen Disziplinen quer miteinander verbindet, sollte bearbeitet werden. Die Klasse 9l des Gymnasiums Arnoldinum in Horstmar stellte sich dieser Herausforderung mithilfe ihres Knowhows aus dem Chemieunterricht. Gearbeitet wurde in kleinen Teams unter Anleitung von Fachlehrer Reinhold Schulte.

Hannah Theissing, Janina Leugermann, Marie Mensing und Marie Bienbeck dachten erfolgreich „quer“ und erreichten bei diesem ungewöhnlichen Wettbewerb einen 4. Platz. Als Inspiration nutzten sie die WDR-Kindersendung „Robbie, Tobbi und das Fliewatüüt“ und berechneten „ganz cool“, wie groß der Himbeeren-Verbrauch des Fliewatüüt sein müsste, entspräche der Energiebedarf dem eines konventionellen kerosinbetriebenen Hubschraubers.

Für die originelle Lösung gab es 100 € für die Klassenkasse, die nun „kreativ“ verausgabt werden können.

Wettbewerb Kl. 9
Die vier Querdenkerinnen aus dem Chemieunterricht der 9l bildeten ein gutes Gespann und präsentieren stolz ihre Urkunde.



[Text ausdrucken]