Gymnasium Arnoldinum  
 
Startseite   /   Impressum   /   Kontakt   /   Sitemap   /   Links   /   Disclaimer   /  
 







 
 

Brüssel in die Kursräume des Arnoldinums verlegt

Workshop Europa

Eine multimediale Recherchereise nach Brüssel stand jetzt in der Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums Arnoldinum auf dem Programm. Zugtickets in die Hauptstadt der Europäischen Union (EU) mussten dafür zum Glück nicht gelöst werden. Ausreichend waren zu diesem Zweck zwei Workshopleiter des „Juniorteam NRW - Werkstatt Europa“, die - ausgebildet von der Landeszentrale für politische Bildung und gefördert durch das Europaministerium NRW sowie die Vertretung der Europäischen Kommission - mit der Lerneinheit „Europa.KIM“ die EU erlebbar machten.
Unter dem Motto „Europa: Kultur-Integration-Migration (KIM)“ wurden die Schüler per Videobotschaft mit Geschichten Gleichaltriger zu diesem Themenfeld konfrontiert und aufgefordert, Nachforschungen anzustellen.
Dass Europa gar nicht so weit weg ist von den Alltagserfahrungen der Schülerinnen und Schüler, wurde dabei schnell deutlich. So stieß zum Beispiel Jenny, die wissen wollte, wie sie sich gegen Diskriminierung wehren kann, auf die Europäische Antidiskriminierungsrichtlinien. Sven, der seine Ausbildung gerne im europäischen Ausland absolvieren will, lernte die Vorzüge der Freizügigkeit kennen. Aber auch heiklere Themen wie die Fragen nach Asyl oder den Umgang mit Menschen ohne Papiere, die illegal in Deutschland leben, standen auf dem Programm.
Auf ihrer fiktiven Recherchereise durch Brüssel besuchten die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Europäischen Institutionen, die Landesvertretung NRW und Nichtstaatliche Organisationen. Dort konnten sie sich in der Auswertung von Fernseh- und Radiointerviews, Zeitungsartikeln, Informationsbroschüren und Power-Point-Präsentationen mit den Positionen der politischen Akteure vertraut machen und Lösungsansätze erarbeiten.
Die Ergebnisse zeigten, dass die Arbeitsweisen und Aufgaben der Europäischen Union so ein ganzes Stück klarer geworden sind. Und auch Gerd Blome, der Fachlehrer für Sozialwissenschaften, der in diesem Workshop nur Zuschauer war, konnte mit den Er-gebnissen seiner Schülerinnen und Schüler sehr zufrieden sein. Wer weiß ..., vielleicht bietet sich noch einmal die Chance, nach Brüssel zu reisen, um dem Ganzen tatsächlich vor Ort auf den Grund zu gehen. Ins Konzept der „Europaschule Arnoldinum“ würde das auf jeden Fall passen.


 
 

Projekte am
Gymnasium Arnoldinum:

Europaschule NRW  
  Logo Europaschule
Zertifikat Europaschule
weitere Infos unter:
Europaschulen NRW
 

SINUS NRW  
  Netzwerk SINUS NRW
Lernprozesse in Mathematik und den Naturwissenschaften
weitere Infos unter:
Netzwerk SINUS NRW
 

Lernpotenziale  
  Lernpotentiale
Lernpotenziale
weitere Infos unter:
Lernpotenziale
 

35. Bundeswettbewerb Informatik  
   

 
 
   powered by dev4u® - CMS