Gymnasium Arnoldinum  
 
Startseite   /   Impressum   /   Kontakt   /   Sitemap   /   Links   /   Disclaimer   /  
 







 
 

Mathematik-Olympiade am Gymnasium Arnoldinum

Mathe-Olympiade "Dabei sein ist alles", dieser olympische Wahlspruch gilt in jedem Jahr neu für alle Schülerinnen und Schüler, die Spaß am Lösen mathematischer Aufgaben haben. Die Teilnahme an der Mathematik-Olympiade bietet ihnen eine sicherlich interessante Herausforderung, um außerhalb von Unterricht und Klassenarbeiten das mathematische Können zu testen und zu beweisen und erfolgreich zu sein. Dabei besteht die Chance, sich über die Schul- und Regionalrunde für die Landesrunde zu qualifizieren. Wer hier noch zu den besten zählt, darf an der Endrunde in Deutschland teilnehmen und wird möglicherweise für die deutsche Olympia-Mannschaft für die Weltolympiade nominiert.

Mathe-Olympiade Bei uns an der Schule beginnt der Wettbewerb jeweils im Herbst mit der sogenannten Schulrunde. Dabei muss jeder Teilnehmer, wenn er erfolgreich sein will, mindestens drei der Aufgaben der ersten Runde ordentlich bearbeitet haben. Die Lösungen der Schüler werden von Kollegen der Fachschaft Mathematik (Hal, Go) durchgesehen und korrigiert und mit Tipps und Hinweisen an die Schüler zurück gegeben. Dadurch wird die Schulrunde gleichzeitig zu einer wichtigen Trainingsrunde für die Regionalrunde.
Was vor einigen Jahren mit nur wenigen Teilnehmern begann, ist inzwischen am Arnoldinum zu einem festen Angebot geworden, das von immer mehr Schülerinnen und Schülern nachgefragt wird.
In den Jahrgangsstufen 5 und 6 sind die Jugendlichen noch sehr leicht zu motivieren sich mit mathematischen Aufgaben zu beschäftigen, die über die eigentlichen Anforderungen des Mathematik-Unterrichts hinausgehen. So lassen sich Aufgaben aus dem umfangreichen Aufgabenarchiv der Mathematik-Olympiade oder anderer Mathe-Wettbewerbe immer wieder nutzen, mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler besonders zu fordern und zu fördern. Um so erfreulicher ist aber, dass zunehmend auch Schülerinnen und Schüler höherer Klassen bei der Mathe-Olympiade und auch anderen Mathe-Wettbewerben mitmachen und dafür bei ihren Mitschülern Anerkennung finden.

Die Regionalrunde (Kreisrunde) wird Anfang November ausgetragen. An der Regionalrunde Steinfurt nehmen in jedem Jahr ca. 200 - 300 Schülerinnen und Schüler von Schulen aus dem gesamten Kreis teil. Sie wird in Form einer Klausur ausgetragen. Dazu treffen sich die Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 an einem Samstagmorgen im Gymnasium Dionysianum in Rheine. Schüler der Klassen 5 und 6 schreiben in ihren jeweiligen Schulen. Die Vorbereitung (Auswahl der Aufgaben, Organisation der Klausuren) und Durchführung (Aufsicht bei den Klausuren, Korrektur der Arbeiten, Festlegung der Preisträger) der Regionalrunde sichert ein festes Team von Lehrer der teilnehmenden Schulen, das dabei von weiteren Kollegen und auch ehem. MO-Teilnehmern unterstützt wird.
Die 1. und 2. Preisträger werden zur Siegerehrung nach Rheine eingeladen und erhalten neben Urkunden auch Sachpreise; die dritten Preisträger werden an ihren Schulen geehrt.
In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Teilnehmer des Arnoldinums an der Regionalrunde stetig an. Immer wieder gelingt es dabei Schülerinnen und Schülern unserer Schule, im Kreis ganz vorne mit dabei zu sein und sich damit auch für die Landesrunde zu qualifizieren.
à Verweis auf die Übersicht mit den Preisträgern.
Die erfolgreichsten Teilnehmer (ab Jahrgangsstufe 6) werden für die Landesrunde nominiert und gehen dort im Team des Kreises Steinfurt an den Start. Auf diese Herausforderung werden sie an eigens angesetzten Trainingsnachmittagen vorbereitet.

Die Landesrunde findet jeweils im Februar/März statt. Dabei kommen 350 der besten Mathematik-Schülerinnen und -Schüler aus Nordrhein-Westfalen zusammen. Der Austragungsort wechselt jährlich (2004: Bonn; 2005: Essen; 2006: Velbert). Der eigentliche Wettbewerb findet vormittags in Form einer mehrstündigen Klausur statt. Am Nachmittag bietet ein mathematisch-naturwissenschaftlich ausgerichtetes Rahmenprogramm den Teilnehmern Gelegenheit, sich untereinander näher kennen zu lernen. Während dieser Zeit werden die Klausuren von den begleitenden Lehrern korrigiert. Die Ergebnisse werden in den Tagen darauf den erfolgreichen Teilnehmern gleichzeitig mit einer Einladung zur Siegerehrung mitgeteilt.

Weitere Informationen zur Mathematik-Olympiade und ein Archiv mit den Aufgaben der Runden der letzten Jahre .

Preisträger des Gymnasiums Arnoldinum seit dem Schuljahr 1999/2000

Mathe-Olympiade 2007

Preisträger Gymnasium Arnoldinum Schuljahr 2007/2008

Mit 1.800 bei der Schulrunde im Oktober 2007 und 382 Schülerinnen und Schülern bei der Regionalrunde im November 2007 ist der Kreis Steinfurt Spitze in Nordrhein-Westfalen. Unter diesen 382 TeilnehmerInnen der Regionalrunde waren 33 Arnoldiner, die sich den in diesem Jahr teilweise wirklich anspruchsvollen Aufgaben gestellt hatten.

Am 18. 12. 2007 gab es für die Träger der ersten und zweiten Preise eine festliche Urkundenübergabe in Rheine in der Sparkasse. Dabei waren 1 Schülerin und 3 Schüler mit jeweils zweiten Preisen:
Nico Schulze Bilk (5a), Viola Knöpker (6a) und Marvin Brinkschmidt (6c), sowie Lars Girke aus der Stufe 13, der bereits seit der Stufe 7 bei der Mathematik-Olympiade dabei ist und in diesem Jahr als Ersatzmann mit dem Team für die Landesrunde nach Mönchengladbach fahren wird.

Urkunden für dritte Preise gab es am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der Schule für Hendrik Zimny und Lisa Langenhorst (Stufe 5), Amelie Alfert, Anna-Lena Denker und Eugen Schreiner (Stufe 6) und Alexander Vieth (Stufe 7). Darüber hinaus gab es noch viel Anerkennung für Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 – 10. Denn auch in diesem Jahr galt: „Dabei sein ist alles.“

Mathe-Olympiade 2007


 
 

Projekte am
Gymnasium Arnoldinum:

Europaschule NRW  
  Logo Europaschule
Zertifikat Europaschule
weitere Infos unter:
Europaschulen NRW
 

SINUS NRW  
  Netzwerk SINUS NRW
Lernprozesse in Mathematik und den Naturwissenschaften
weitere Infos unter:
Netzwerk SINUS NRW
 

Lernpotenziale  
  Lernpotentiale
Lernpotenziale
weitere Infos unter:
Lernpotenziale
 

35. Bundeswettbewerb Informatik  
   

 
 
   powered by dev4u® - CMS